Die Manuel Neuer Kids Foundation ermöglicht Klassen vom Emschertal-Berufskolleg zum zweiten Mal eine Klassenfahrt zum Weissenhäuser Strand

Mehrere Klassen des Emschertal-Berufkollegs nahmen an einer Fahrt zum Weissenhäuser Strand teil – finanziell unterstützt durch die Manuel Neuer Kids Foundation. Die Bildungsgänge der Höheren Berufsfachschule Gestaltungtechnik und des Beruflichen Gymnasiums mit dem Schwerpunkt Informationstechnik und Metalltechnik, wie auch eine Erzieherklasse erlebten eine Fahrt unter dem Motto „Soziales Lernen an der Ostsee“. Die Fahrt war organisiert als Busfahrt, die Kosten für die Überfahrt übernahm das Reiseunternehmen „Nickel“.

Die Klassen waren in der Ferienparkanlage des Weissenhäuser Strands untergebracht, die Schüler mit einem reichhaltigem Frühstück und einem Abendessen versorgt.

Die Anlage bot den Schülerinnen und Schülern ein umfangreiches Sport- und Freizeitangebot, wie zum Beispiel Bogenschießen, Klettern, Schwimmen und Bowling. Auf dem Wochenprogram standen neben den sportlichen Aktivitäten auch Workshops mit gestalterischem Schwerpunkt. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten Objekte, Skulpturen in der Natur und dokumentierten dieses mit Fotos. Neben einem hohen Spaßfaktor, wird die Fahrt den Schülerinnen und Schülern unvergesslich bleiben: Es entstand ein Wir-Gefühl, berichteten viele, das begleitet war von diversen Muskelkatern, verursacht durch die vielen sportlichen Aktivitäten.

     

Sozialassistenten arbeiten wöchentlich mit Senioren

Neue Wege geht das Emschertal-Berufskolleg in der Ausbildung der Sozialassistenten/innen. Künftig sollen die Auszubildenden schon in der Schule noch stärker praxisorientiert auf ihren Einsatz im beruflichen Alltag in Senioreneinrichtungen vorbereitet werden. Zusätzlich zu den siebenwöchigen Praktika werden die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe wöchentlich vier Stunden im sozialen Dienst der Senioreneinrichtungen erste Erfahrungen in der Beschäftigungstherapie mit alten Menschen sammeln.

Zur gemeinsamen Planung haben sich die Lehrerinnen des Bildungsgangs am Mittwoch, den 29.10.2014 mit Vertretern von zehn Herner und Bochumer Alten- und Pflegeheimen zusammengesetzt und ein Ausbildungskonzept diskutiert, das neben der Theorie vor allem die konkrete Situation in den Heimen berücksichtigt und maßgeschneiderte Angebote sowohl für die Auszubildenden, als auch für die Heimbewohner bietet. Darüber hinaus fand ein reger Austausch darüber statt, welche Erwartungen die Einrichtungen an die Sozialassistenten haben und in wie weit das Berufskolleg die Ausbildung entsprechend anpassen kann. Auch die Schülerinnen und Schüler beteiligten sich an dem Treffen. Sie stellten ihre Ideen vor, wie man mit Senioren zum Beispiel das Thema Herbst kreativ umsetzen kann. Sie zeigten einen Sitztanz, lasen eine Herbstgeschichte und ein Herbstgedicht vor. Anschließend forderten sie die Pflegedienstleitungen und Leitungen der sozialen Dienste auf bei einer Bewegungsgeschichte mitzumachen.

 

Bei herrlichem Herbstwetter ging am Sonntag, den 09.11.2014 das Lauf-Team des Emschertal-Berufskollegs der Stadt Herne an den Start des 12. Herner St. Martini-City-Laufs. In der Disziplin „Jedermann-Lauf“ wurde eine Strecke von 3200 m von den sieben Schülerinnen und Schülern, sowie ihren vier Lehrkörpern gefordert und mit Bravour gemeistert.

Hier die Ergebnisse:

Jessica Wilde              (00:28:51)       Platz 45 (Platz AK: 3)

Katharina Schneider    (00:18:49)        Platz 20 (Platz AK: 4)

Stella Aßmann           (00:22:26)        Platz 40 (Platz AK: 10)

Romina Kogoj            (00:24:36)        Platz 43 (Platz AK: 11)

Janine Schwerfel        (00:28:33)        Platz 44 (Platz AK: 12)

Dirk Patzelt                (00:18:48)        Platz 36 (Platz AK: 3)

Rene Koch                 (00:19:14)        Platz 38 (Platz AK: 6)

 

 

Monika Schulz          (00:24:33)          Platz 41 (Platz AK: 2)

Sylvie Deisting          (00:24:33)          Platz 42 (Platz AK: 6)

Dominik Cieplak         (00:14:15)         Platz 16 (Platz AK: 2)

Dawid Twardoch       (00:14:25)         Platz 18 (Platz AK: 3)

  


 

 

Herne: Seit zwei Wochen können Schüler am Emschertalberufskolleg ihr Kleingeld im Fair-o-maten loswerden. Der spuckt dafür Schokolade, Kekse, Gummibärchen odre auch Erdnüsse aus. Eine halbes Jahr steht der Fair-o-mat erst einmal im Probebetrieb, dann wird er wahrscheinlich gekauft.

Im Geschäftszimmer des Emschertal-Berufskollegs ist der gestiegene Münz-Bedarf schon aufgefallen. „Wir sind hier keine Wechselstube“, sagt die Frau im Vorzimmer, lässt sich dann aber doch erweichen. Schließlich geht’s um Schokolade. Grund für den Ansturm auf kleine Münzen: ein kleiner hölzerner Automat am Ende des Flures. Seit zwei Wochen steht er da, lässt sich mit Kleingeld füttern und spuckt dafür Schokolade, Erdnüsse, Gummibärchen und Kekse aus.
Das besondere: alles ist fair gehandelt. Automat funktioniert ohne Strom

Natalja Schneidmiller, Burkhard Giese und Sandra Wilberding (v.li.) freuen sich über den Fair-o-maten.

Foto: Rainer Raffalski

Zum Hintergrund: Vor knapp einem Jahr waren Sandra Wilberding und Natalja Scheidmiller auf einer Fairtrade-Messe in Dortmund. Dort entdeckten die Lehrerinnen des Emschertalberufskollegs den „Fair-o-maten“ und waren sofort begeistert. „Fairtrade hatte an unserer Schule schon immer einen besonderen Wert“, sagt Natalja Schneidmiller.

Erfunden wurde der Süßigkeitenspeicher von zwei Studenten der Ruhr-Universität Bochum. Nicht nur der Inhalt ist fair. Aus ausgemusterten italienischen Süßigkeitenautomaten bauen die Studenten den Fair-o-maten zusammen. Der kommt dann auch komplett ohne Strom aus. „Ansonsten wäre das auch ökologischer Wahnsinn“, sagt Schulpfarrer Burkhard Giese.

Wie das funktioniert? Die Münzen kommen in den kleinen Schlitz. Ein mechanischer Münzprüfer erkennt das Kleingeld. 50-Cent, oder Ein-Euro-Münzen akzeptiert der Automat. Jetzt muss das rote Rädchen gedreht werden, bis die Süßigkeit in den Schacht fällt. „Am Anfang waren die Schüler überrascht. Die fanden das total altmodisch“, sagt Natalja Schneidmiller. Mittlerweile hätten sie sich aber an das System gewöhnt. Zumindest fast – das obere Fach ist momentan außer Betrieb. Wahrscheinlich eine falsche Münze.
Das Emschertal-Berufskolleg ist Vorreiter in Herne. Dort steht der erste und einzige faire Süßigkeitenautomat der Stadt. Die Fair-o-maten stehen in ganz Europa. 60 Stück sind es mittlerweile.
Fairer Handel spielt am Berufskolleg eine große Rolle. Nächstes Projekt: eine Fairtrade-Kochshow in der Schule. Auch Pläne für ein faires Café im Berufskolleg gibt es bereits.

Für ein halbes Jahr soll der Fair-o-mat erstmal Probe stehen. „Bis jetzt läuft es aber ziemlich gut.“ Knapp 800 Euro würde der Automat dann in der Anschaffung kosten. Und auch Schokoriegel, Kekse und Gummibärchen sind nicht ganz günstig. 1,50 Euro kostet eine Süßigkeit im Schnitt. „Die Schüler fragen natürlich nach, warum das so teuer ist“, sagt Sandra Wilberding.
So könne auch im Unterricht das Thema Fairtrade aufgegriffen werden. Wenn geklärt sei, dass die hohen Preise an fairen Arbeitsbedingungen liegen, „dann verstehen die Schüler das meist “, sagt Schulpfarrer Burkhard Giese. „Unfaire Beschäftigungen und schlechte Bezahlung kennen die meisten unserer Schüler nämlich von den Eltern zuhause.“

Karoline Schubert

Faire Süßigkeiten im Emschertal-Berufskolleg | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/faire-suessigkeiten-im-emschertal-berufskolleg-id9889765.html#plx792797723

Sozialassistenten arbeiten wöchentlich mit Senioren

Neue Wege geht das Emschertal-Berufskolleg in der Ausbildung der Sozialassistenten/innen. Künftig sollen die Auszubildenden schon in der Schule noch stärker praxisorientiert auf ihren Einsatz im beruflichen Alltag in Senioreneinrichtungen vorbereitet werden. Zusätzlich zu den siebenwöchigen Praktika werden die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe wöchentlich vier Stunden im sozialen Dienst der Senioreneinrichtungen erste Erfahrungen in der Beschäftigungstherapie mit alten Menschen sammeln.

Zur gemeinsamen Planung haben sich die Lehrerinnen des Bildungsgangs am Mittwoch, den 29.10.2014 mit Vertretern von zehn Herner und Bochumer Alten- und Pflegeheimen zusammengesetzt und ein Ausbildungskonzept diskutiert, das neben der Theorie vor allem die konkrete Situation in den Heimen berücksichtigt und maßgeschneiderte Angebote sowohl für die Auszubildenden, als auch für die Heimbewohner bietet. Darüber hinaus fand ein reger Austausch darüber statt, welche Erwartungen die Einrichtungen an die Sozialassistenten haben und in wie weit das Berufskolleg die Ausbildung entsprechend anpassen kann. Auch die Schülerinnen und Schüler beteiligten sich an dem Treffen. Sie stellten ihre Ideen vor, wie man mit Senioren zum Beispiel das Thema Herbst kreativ umsetzen kann. Sie zeigten einen Sitztanz, lasen eine Herbstgeschichte und ein Herbstgedicht vor. Anschließend forderten sie die Pflegedienstleitungen und Leitungen der sozialen Dienste auf bei einer Bewegungsgeschichte mitzumachen.

 

Angehende Erzieher*innen präsentieren ihre Projekte

14-10-2020 Hits:876

Auch dieses Jahr stellten die zwei Oberstufenklassen der Erzieherausbildung ihre Projekte mit den Kooperationspartnern vor. Nach zwei Wochen voller Arbeit und Planung konnten sich Klassen aus dem Fachbereich Sozialwesen...

Read more

Bewerbung praxisintegrierte Ausbildung zum*zur Erzieher*in Schuljahr 2021/2022

27-09-2020 Hits:1374

Bewerbung praxisintegrierte Ausbildung zum*zur Erzieher*in Schuljahr 2021/2022 Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie ausschließlich in schriftlicher Form bis zum 11.01.2021 an den Träger und zeitgleich an: Emschertal-Berufskolleg der Stadt Herne Fachschule für Sozialpädagogik z.H. A. Lögers/...

Read more

Großzügige Spende für die "Kleinen Emschertal-Forscher"

16-09-2020 Hits:961

Das "Haus der kleinen Forscher" unterstützt Fachkräfte in Kindertagesstätten dabei, das Interesse von Mädchen und Jungen an Naturwissenschaften, Technik und Mathematik zu erhöhen und ihren Forschergeist zu wecken und so...

Read more

Hallenfußball und Uni-Hockey am Emschertal Berufskolleg

17-02-2020 Hits:1634

Am Freitag, 07. Februar ging es vormittags in der Sporthalle Wanne-Süd und der Westring-Sporthalle richtig rund. Die Schülerinnen und Schüler des Emschertal Berufskollegs kämpften um Tore und Siege – in...

Read more

EBK on tour 2020 in Ahrntal

17-02-2020 Hits:1536

Und erneut sprechen wir von einer kaum zu übertreffenden Skifahrt des Emschertal Berufskollegs. 46 Schülerinnen und Schüler sowie Betreuer haben sich wieder mal der großen Herausforderung gestellt, die Tiroler Alpen...

Read more

Tagesausflug der BFSW2 nach Köln

02-02-2020 Hits:1595

Am 30.01.2020 ging es für die in diesem Schuljahr erstmals eröffnete Berufsfachschule Sozialwesen zum Tagesausflug nach Köln. Der Ausflug fand im Sinne der Teambildung und zugleich als Vorbereitung zum Thema...

Read more

Die Erzieher/-innen stellen ihre Projekte vor

27-01-2020 Hits:1996

Am Freitag war es endlich so weit. Die Oberstufe der Erzieherklassen FSSO 2 A & B,des EBK Herne stellte ihre Projekte mit den ausgewählten Kooperationspartnern vor. Nach zahlreichen Angeboten, vielen schlaflosen Nächten...

Read more

Der Nikolaus am EBK

11-12-2019 Hits:2348

Dieses Jahr war wieder der Nikolaus für einen guten Zweck am EBK unterwegs. Die Schüler/-innen konnten bei der SV Gepa Schokonikoläuse bestellen und verschenken lassen. Am Nikolaustag waren dann die...

Read more

Urkundenverleihung der Schulsanitäter am Emschertal-Berufskolleg

06-12-2019 Hits:2947

Ab sofort hat das Emschertal-Berufskolleg im Haus Gesundheit einen Schulsanitätsdienst! Sechs junge Frauen und sechs junge Männer haben sich für den Einsatz als Schulsanitäter in mehrtägiger Ausbildung für den Schulsanitätsdienst vorbereiten lassen...

Read more

Gavin Berendes und Emre Toprakdelen aus der HBIT3 sind RuhrTalente

29-11-2019 Hits:3272

In der Essener Lichtburg wurden am 13.11.2019 neue Stipendiatinnen und Stipendiaten in das Schülerstipendienprogramm RuhrTalente aufgenommen und bestehende Stipendien verlängert. Auch zwei Schüler des Emschertal-Berufskollegs waren mit dabei. RuhrTalente ist ein...

Read more

Das EBK unterwegs in LONDON

25-11-2019 Hits:3079

Vom 4. – 8. November machten sich 50 Schülerinnen und Schüler des EBKs sowie die Lehrpersonen Frau Nimphius, Frau Knepper, Herr Bildhäuser und Herr Kuske mit dem Bus und der...

Read more

Wir haben ab sofort einen Schulsanitätsdienst!

25-11-2019 Hits:2474

Vom 18. – 20.11.2019 haben 6 Schülerinnen und 6 Schüler aus der zweijährigen Berufsfachschule Gesundheit / Sport nach einige Tagen der Ausbildung und Vorbereitung ihre schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfungen...

Read more

Das Emschertal-Berufskolleg zu Gast in Bochum beim Regionaltreffen der "Schulen ohne Rassismus-…

18-11-2019 Hits:2170

Am 06. November 2019 nahm das Emschertal-Berufskolleg (EBK) der Stadt Herne, repräsentiert durch die aktuellen Schülersprecher des Standortes Westring Seyma Ünal und Andreas Liebeck und den SV-Lehrer am Standort Westring...

Read more

Zu Besuch bei der St. Elisabeth Gruppe

18-11-2019 Hits:1857

Die St. Elisabethgruppe gilt als der größte Arbeitgeber in Herne. Davon wollte sich das Emschertal Berufskolleg persönlich überzeugen. Am Donnerstag den 31.10 lud die St. Elisabethgruppe in Kooperation mit der...

Read more

17. Martini Lauf

18-11-2019 Hits:1965

Der 17. Martini Lauf am 2.10  in Herne war für die teilnehmenden Schülerinnen uns Schüler des Emschertal Berufskolleg erneut ein voller Erfolg. Trotz des trüben Wetters traten 11 Schülerinnen und...

Read more

Ausflug der AVIFA und AVIFB zum Gasometer und Hochseilgarten in Obrhausen

10-10-2019 Hits:2122

Am 10.10.2019 machten sich die Klassen AVIF A und AVIF B mit den Klassenlehrern Herr Strotmann und Herr Kuske sowie dem Schulsozialarbeiter Herr Chiru auf den Weg nach Oberhausen. Dort...

Read more

Abschlussfeier 2019 - BF

13-07-2019 Hits:2663

Allen Absolventen einen Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft. Hier die Fotos  ....... www.dropbox.com  

Read more