Berufsfachschule 2

HSA Kl. 10 -> Mittlerer Schulabschluss

 

Das erwartet Dich:

Die Berufsfachschule Bau- und Holztechnik bereitet Dich auf die Berufsausbildung als Tischler/Schreiner sowie auf eine Ausbildung im Baubereich vor. Fachtheorie und Fachpraxis arbeiten hier Hand in Hand. Du lernst Entwürfe und Skizzen zu lesen und  setzt diese anschließend praktisch um. Materialauswahl, Qualitätsplanung, Arbeits- Unfallschutz, Materialbedarfsermittlung spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Den Umgang mit fachspezifischen Werkzeugen wie z. B. Hobel, Stecheisen, Säge erlernst Du in der schuleigenen Werkstatt. Nach dem Erlernen von Grundfertigkeiten

entstehen hier vom kleinen Holzspielzeug bis zum Holzkoffer oder Kleinmöbel etliche Gebrauchswerkstücke.

Für den Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses sind natürlich auch die allgemeinbildenden Fächer sehr wichtig. Insbesondere Mathematik, mit der wir auch in der Werkstatt immer wieder in Berührung kommen.

 

Wir erwarten von Dir:

Der Umgang mit dem Material Holz stellt eine gewisse Herausforderung dar, weil er ein natürlicher Rohstoff ist und nicht immer gleich bearbeitet werden kann. Um sich dieser Herausforderung zu stellen brauchst Du unter anderem Einsatzfreude und auch eine Menge Geduld. Wie bei der Ausübung einer Sportart gehört das Üben und Trainieren unerlässlich dazu.

Bei allen Handwerksberufen ist natürlich auch Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit eine wichtige Voraussetzung. Im Betriebspraktikum sind diese zwei Faktoren sehr wichtig um seine Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu erhöhen.

Grundlagen im Fach Mathematik sollten vorhanden sein.

Zum Erwerb der FOR sind auch Grundlagen im Fach Englisch erforderlich.

 

Rahmenbedingungen:

Das Betriebspraktikum ist verpflichtend und wird eintägig über das gesamte Schuljahr absolviert.