Die im Schulflur des Westrings ausgestellten Bilder sind im Rahmen von Projekten der Fachschule für Sozialpädagogik entstanden. Realisiert wurde die Idee von Frau Palubitzki und Schülerinnen der Fachschule.  

Zum einen finden sich Fotos, die in einem Foto-Projekt von minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen aufgenommen wurden. Durchgeführt wurde dieses Projekt von Meryem Usta, die in der Oberstufe ein Praktikum beim Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe – Migrationsarbeit (IFAK e.V.) in Bochum absolvierte. Die Jugendlichen nutzten die Möglichkeit, die für sie neue Stadt aus ihrer Perspektive zu zeigen.

Zum anderen entstanden weitere Fotos im Unterricht des Fachs Medienerziehung. Eine Gruppe, darunter auch Stephanie Ganda und Cansu Öczetin, griff mit ihrem Fotoprojekt das Thema Interkulturalität auf.

Danke an Frau Schneidmiller und Frau Geppert, die der Gruppe bei Finanzierungsfragen zur Seite standen. Die Kosten der Drucke konnten mit ihrer Hilfe über die Mitgliedsbeiträge des Fördervereins getragen werden.