Insgesamt 7 Teams aus den Informatikerklassen HBIT 2 und HBIT 3 nahmen an dem Planspiel 2017 teil. Ziel war es, durch den Kauf und Verkauf von Wertpapieren im Spielzeitraum September bis Dezember 2017 aus 50.000,-€ Startkapital einen möglichst hohen Endwert zu machen. Das ist den Gruppen sehr gut gelungen.

So erreichte die Gruppe „Multithreaded“ aus der HBIT 3 mit einem Endkapital von 55.507,26 € den 2. Platz in der Wertung der Herner Sparkasse, was Platz 246 deutschlandweit aus über 20.000 teilnehmenden Teams bedeutet.

Bei der Anlage in nachhaltigen Wertpapieren erreichte das Team „110Percent“ aus der HBIT 2 sogar den 1. Platz in der Herner Wertung, was bundesweit einen respektablen 110. Platz ausmacht.

Beide Gruppen wurden von Sparkassenvorstand  Hans-Jürgen Mulski geehrt und erhielten lukrative Preise.

Auch die weiteren teilnehmenden Teams des Emschertal Berufskollegs konnten gute Platzierungen erreichen.

Die Teilnahme am Planspiel Börse der Sparkasse ermöglicht es,  spielerisch die Mechanismen an der Börse kennenzulernen und ist dadurch eine gute Bereicherung des Wirtschaftsunterrichts.

 

Die Gewinnerteams des EBK präsentieren bei der Siegerehrung in den Räumen der Herner Sparkasse stolz ihre Siegerurkunden.

Team „110Percent“ aus der HBIT 2 mit v.l.: Karl, Marvin, Tobias, Luca, Prinya

 

Team „Multithreaded“ aus der HBIT 3 mit v.l.: Fabian, Timo, Marie